Franc Guineen (GNF) in Euro (EUR) umrechnen

Die Währung in Guinea ist Franc Guineen. 1 Franc Guineen (GNF) wird unterteilt in 100 Centime. 1 EUR sind etwa 10.139,3311 GNF nach aktuellem Wechselkurs.

Mit der Unabhängigkeit im Oktober 1958 von Frankreich kam auch eine Währungsreform, hieraus ging 1960 der Guineische Franc hervor, er hat den bis dahin gültigen CFA France abgelöst. 1972 wurde er durch den Syli (= 10 Franken) mit einem Kurs von 1:10 (1 Syli = 10 Franc Guineen) ersetzt.
Der heute aktuelle guineische Franc wurde 1986 eingeführt, er hat den Sily mit einem Kurs von 1:1 abgelöst.
Herausgegeben wird die Landeswährung von der Zentralbank Guineas (Banque Centrale de la Republique de Guinee).

Zum umrechnen geben Sie einen der Werte ein!

Guinea (GNF)
Euro (EUR)
Stand : 13.07.2020

Für die Reise nach Guinea die Umrechnungstabelle zum Ausdrucken

GNF
1 Franc Guineen = 100 Centime
Euro  GNF
4,00  43.540,38
8,00  87.080,75
10,00  108.850,94
15,00  163.276,41
20,00  217.701,88
Die Ideale Tabelle
25,00  272.127,34
30,00  326.552,81
35,00  380.978,28
40,00  435.403,75
45,00  489.829,22
50,00  544.254,69
Wechselkurs
1 Euro = 10885.093750 GNF
Euro  GNF
60,00  653.105,63
70,00  761.956,56
80,00  870.807,50
90,00  979.658,44
100,00  1.088.509,38
für unterwegs
110,00  1.197.360,31
120,00  1.306.211,25
130,00  1.415.062,19
140,00  1.523.913,13
150,00  1.632.764,06
160,00  1.741.615,00
- Umrechnungstabelle kostenlos ausdrucken -

Die umgekehrte Tabelle von Franc Guineen in Euro

GNF
1 Franc Guineen = 100 Centime
GNF  Euro
10.888,00  1,00
21.776,00  2,00
27.220,00  2,50
40.830,00  3,75
54.440,00  5,00
Die Ideale Tabelle
68.050,00  6,25
81.660,00  7,50
95.270,00  8,75
108.880,00  10,00
122.490,00  11,25
136.100,00  12,50
Wechselkurs
1 GNF = 0,0001 Euro
GNF  Euro
163.320,00  15,00
190.540,00  17,50
217.760,00  20,01
244.980,00  22,51
272.200,00  25,01
für unterwegs
299.420,00  27,51
326.640,00  30,01
353.860,00  32,51
381.080,00  35,01
408.300,00  37,51
435.520,00  40,01
- Beide Umrechnungstabellen kostenlos ausdrucken -

Banknoten Guinea

Aktuell sind Banknoten mit den Werten 500, 1.000, 5.000, 10.000 und 20.000 Francs im Umlauf.
1999 wurden die bis dahin noch gültigen Geldscheine zu 25 und 50 France durch Münzen ersetzt und die 10.000 France Note kam dazu, 2015 folgte eine neue 20.000 France Note.

Auf allen Vorderseiten ist das Landeswappen zu sehen.

500 Francs : Vorderseite: + Porträt Frau mit Kopftuch, Rückseite: Bergwerksturm; und Zeremonien-Kopfschmuck.
1000 Francs : Vorderseite: + Porträt Frau mit Zöpfen und Trommel, Rückseite: Abbau von Bauxit im Tagebau und Maske
5000 Francs : Vorderseite: + Porträt Frau, zwei fliegende Tauben, Rückseite: Kinkon-Staudamm und Maiskolben
10.000 Francs : Vorderseite: + Porträt Junge, drei Kaurischnecken;, Ananas und die Buchstaben RG, Rückseite: Feld mit Bäumen und Felsformation Lady of Maali
20.000 Francs : Vorderseite: + Porträt Frau mit Kopftuch, zwei fliegende Tauben, Rückseite: Landkarte Guineas, Kaleta-Staudamm und zwei Strommasten

Guinea Münzen im Überblick

Derzeit sind Münzen mit den Werten zu 1, 5, 10 und 25 Francs im Umlauf.
Auf der Rückseite ist das Wappen von Guinea zu sehen.

1 Franc: Messing/Stahl, Palmwedel
5 Francs: Messing/Stahl, Palmwedel
10 Francs: Messing/Stahl, Palmwedel
25 Francs: Messing, Palmwedel

Was Sie über Guinea wissen sollten

Guinea ist ein Staat in Westafrika, der an Guinea-Bissau, Mali, Senegal, Liberia, Sierra Leone, Elfenbeinküste und den Atlantik grenzt. In Guinea entspringt u.a. der Niger und mehrere seiner Zuflüsse. Das Land ist vom Regenwald im Hochland bis zum Savannen-Grasland geprägt.
Amtssprache ist Französisch die Hauptstadt ist Conakry. Staatsform ist eine Republik und Regierungssystem eine Präsidialsystem. Staatsoberhaupt ist derzeit Präsident  Alpha Condé Regierungschef ist derzeit Premierminister Mamady Youla.

Der Mount Rochard-Molard im äußersten Südosten an der Grenze zur Elfenbeinküste ist der höchste Berg der beiden Staaten. Er liegt mitten im Naturschutzgebiet Nimba-Berge, das zu den UNESCO-Weltkultuerbstätten gehört.
Neben einige interessanten Bauwerken wie die Große Moschee, die Kathedrale, das Nationalmuseum und der Volkspalast in Conakry gibt es sehr viele Naturlandschaften in Guinea.
Unter anderem lohnt es sich das Atoll Island bei Conakry mit einem Boot zu besichtigen. Das Fouta Djalon Plateau ist ideal für Wanderer, hier gibt es wunderschöne Wandergebiete in denen viele wild lebende Tiere zu sehen sind. Beeindruckend sind auch die Kinkon-Wasserfälle.
Die Los-Inseln bei Conakry haben mehrere Waldflächen und von Palmen eingefassten Sandstrände.

Währungsentwicklung Franc Guineen