Kenia-Schilling (KES) in Euro (EUR) umrechnen

Die Währung in Kenia ist Kenia-Schilling. 1 Kenia-Schilling (KES) ist unterteilt in 100 Cent. Nach dem derzeitigen Wechselkurs sind 1 EUR etwa 113,3054 KES.
Der Kenia-Schilling wurde 1966 eingeführt und hat den Ostafrikanischen Schilling mit einem Kurs von 1:1 ersetzt. Im gleichen Jahr wurden noch die ersten Banknoten und Münzen geprägt. Der Ostafrikanische Schilling bleib noch parallel als Zahlungsmittel zum Kenia-Schilling bis 1969.
Die 20 Schilling werden umgangssprachlich auch „Pfund“ oder „Bob“ genannt.
Die Kenianische Zentralbank (Central Bank of Kenya), die auch 1966 in Nairobi gegründet wurde gibt die Währung heraus.
Ältere Cent-Münzen sind aufgrund ihres geringen Wertes nicht mehr im Umlauf.

Zum umrechnen geben Sie einen der Werte ein!

Kenia (KES)
Euro (EUR)
Stand : 13.07.2020

Für die Reise nach Kenia die Umrechnungstabelle zum Ausdrucken

KES
1 Kenia-Schilling = 100 Cent
Euro  KES
4,00  484,08
8,00  968,16
10,00  1.210,20
15,00  1.815,30
20,00  2.420,40
Die Ideale Tabelle
25,00  3.025,50
30,00  3.630,60
35,00  4.235,70
40,00  4.840,80
45,00  5.445,90
50,00  6.051,00
Wechselkurs
1 Euro = 121.019928 KES
Euro  KES
60,00  7.261,20
70,00  8.471,39
80,00  9.681,59
90,00  10.891,79
100,00  12.101,99
für unterwegs
110,00  13.312,19
120,00  14.522,39
130,00  15.732,59
140,00  16.942,79
150,00  18.152,99
160,00  19.363,19
- Umrechnungstabelle kostenlos ausdrucken -

Die umgekehrte Tabelle von Kenia-Schilling in Euro

KES
1 Kenia-Schilling = 100 Cent
KES  Euro
124,00  1,02
248,00  2,05
310,00  2,56
465,00  3,84
620,00  5,12
Die Ideale Tabelle
775,00  6,40
930,00  7,68
1.085,00  8,97
1.240,00  10,25
1.395,00  11,53
1.550,00  12,81
Wechselkurs
1 KES = 0,0083 Euro
KES  Euro
1.860,00  15,37
2.170,00  17,93
2.480,00  20,49
2.790,00  23,05
3.100,00  25,62
für unterwegs
3.410,00  28,18
3.720,00  30,74
4.030,00  33,30
4.340,00  35,86
4.650,00  38,42
4.960,00  40,98
- Beide Umrechnungstabellen kostenlos ausdrucken -

Banknoten in Kenia

Banknoten sind mit den Werten zu 50, 100, 200, 500 und 1000 Kenia-Schilling aktuell im Umlauf.
Die Vorderseite ist bei allen Banknoten gleich, sie zeigen einen Löwenkopf, das Porträt des ersten Präsidenten Kenias Mzee Jomo Kenyatta (1893-1978), Mount-Kenya-Massiv und das Landeswappen von Kenia.

50 Shillings: Rückseite: Stoßzähne als Torbogen auf der Moi Avenue in Mombasa und Kamelkarawane
100 Shillings: Rückseite: Kaffeebohnen, Statue von Mzee Jomo Kenyatta und internationales Konferenzzentrum in Nairobi
200 Shillings: Rückseite: drei Personen bei der Baumwollernte
500 Shillings: Rückseite: Parlamentarischer Amtsstab, Parlamentsgebäude mit Uhrenturm in Nairobi und Schild mit zwei Speeren
1000 Shillings: Rückseite: Kuhreier, Elefantenherde und zwei Kaffernbüffel

Münzen in Kenia

Die Münzen sind mit den Werten zu 50 Cents und 1, 5, 10, 20 und 40 Kenia-Schilling im Umlauf. Die 40-Schilling-Münze wurde 2003 zum 40-jährigen der Unabhängigkeit herausgegeben.  

Auf der Rückseite bei allen Münzen ist Daniel Toroitich Arap Moi, zweiter Präsident von Kenia (1978 bis 2002) abgebildet, auf der Vorderseite ist der Münzwert und das Wappen von Kenia.  

50 Cents, Messing/Stahl
1 Shilling, Messing/Stahl
5, 20 und 20 Shillings, Bimetall

Was Sie über Kenia wissen sollten

Kenia ist ein Staat in Ostafrika. Er grenzt an Tansania, Äthiopien, Südsudan, Nairobi, Uganda und an den Indischen Ozean.
Im 12. Dezember 1963 erlangte Kenia seine Unabhängigkeit von Großbritannien. Nachdem  eine neue Verfassung im August 2010 verabschiedet wurde, ist Kenia in 47 halbautonome Gebietskörperschaften, die sogenannte Countys, unterteilt. In jedem der Countys regiert jeweils ein gewählter Gouverneur.
Amtssprache ist Swahili und Englisch, die Hauptstadt ist Nairobi. Staatsform ist eine Republik, das Regierungssystem ist ein Präsidialsystem. Staatsoberhaupt und gleichzeitig Regierungschef ist derzeit Präsident Uhuru Kenyatta.

Zu den UNESCO-Welterbestätten gehören das Fort Jesus, Rift Valley, die Kayas (Heilige Wälder) der Mijikenda, die Altstadt von Lamu und die beiden Nationalparks Lake Turkana mit Sibiloi-Inseln und South Island-Nationalpark und Mount Kenya.
Sehenswert ist vor allem die islamische Altstadt in Mombasa.
In den 42 Nationalparks sind die unterschiedlichen Lebensräume wie Wüste, Bergland, Wasserschutzgebiete u.a. zu beobachten. Organisierte Safaris befahren die Parks oder man schaut sich die Parks vom Ballon aus an.
Sechs Museen zeigen die verschiedensten Themen und Ausstellungen, wie das Railway Museum in Nairobi.

Währungsentwicklung Kenia-Schilling