Mazedonischer Denar (MKD) in Euro (EUR) umrechnen

Die Währung in Mazedonien ist Mazedonischer Denar. 1 Mazedonischer Denar (MKD) ist unterteilt in 100 Deni. Nach aktuellem Wechselkurs sind 1 EUR etwa 61,4581 MKD.
Kurz nach der Unabhängigkeit von Jugoslawien 1991 wurde schon geheim an einer eigenständigen Währung geplant. Und so wurde im April 1992 der Mazedonische Denar eingeführt und hat den Jugoslawischen Denar mit einem Kurs von 1:1 ersetzt. Im Mai 1993 wurde der Denar reformiert und der noch heute gültige Denar wurde eingeführt und mit einem Kurs von 1:1000 eingetauscht.
Das Wort „Denar“ bedeutet „enthält zehn“  und geht zurück auf den römischen „Denarius“, der eine Einheit von zehn Asses darstellte.

Zum umrechnen geben Sie einen der Werte ein!

Mazedonien (MKD)
Euro (EUR)
Stand : 08.07.2020

Für die Reise nach Mazedonien die Umrechnungstabelle zum Ausdrucken

MKD
1 Mazedonischer Denar = 100 Deni
Euro  MKD
4,00  246,66
8,00  493,33
10,00  616,66
15,00  924,99
20,00  1.233,31
Die Ideale Tabelle
25,00  1.541,64
30,00  1.849,97
35,00  2.158,30
40,00  2.466,63
45,00  2.774,96
50,00  3.083,29
Wechselkurs
1 Euro = 61.665745 MKD
Euro  MKD
60,00  3.699,94
70,00  4.316,60
80,00  4.933,26
90,00  5.549,92
100,00  6.166,57
für unterwegs
110,00  6.783,23
120,00  7.399,89
130,00  8.016,55
140,00  8.633,20
150,00  9.249,86
160,00  9.866,52
- Umrechnungstabelle kostenlos ausdrucken -

Die umgekehrte Tabelle von Mazedonischer Denar in Euro

MKD
1 Mazedonischer Denar = 100 Deni
MKD  Euro
64,00  1,04
128,00  2,08
160,00  2,59
240,00  3,89
320,00  5,19
Die Ideale Tabelle
400,00  6,49
480,00  7,78
560,00  9,08
640,00  10,38
720,00  11,68
800,00  12,97
Wechselkurs
1 MKD = 0,0162 Euro
MKD  Euro
960,00  15,57
1.120,00  18,16
1.280,00  20,76
1.440,00  23,35
1.600,00  25,95
für unterwegs
1.760,00  28,54
1.920,00  31,14
2.080,00  33,73
2.240,00  36,32
2.400,00  38,92
2.560,00  41,51
- Beide Umrechnungstabellen kostenlos ausdrucken -

Banknoten in Mazedonien

Banknoten sind mit den Werten zu 10, 50, 100, 500 und 1000 Mazedonische Denar im Umlauf.
10 Denar: Vorderseite: Mosaik eines Pfaus im Baptisterium von Stobi, Rückseite: Statue der Isis inLychnidos
50 Denar: Vorderseite: Erzengel Gabriel aus einer Freske des St.-Georgs-Klosters in Kurbinovo, Rückseite Bronzetablett aus der St.-Pantelejmon-Kirche in Skopje
100-Denar:  Vorderseite: Sicht auf Skopje in der Osmanische Zeit, Rückseite: Decke eines Albanischen Hauses
500-Denar: Vorderseite: Mohnpflanze, Rückseite: goldene makedonische Totenmaske die bei Ausgrabungen im Gebiet Pelagonien gefunden wurde
1000-Denar:  Vorderseite: Ikone der Maria aus der St.-Vrachi-Mali-Kirche in Ohrid, Rückseite: Abschnitt der St.-Sofia-Kirche in Ohrid
5000-Denar: Vorderseite: Bronzestatue der Mänade (6. Jahrhundert v. Chr.) aus Teovo, Rückseite: Mosaik aus den Ruinen der Stadt Herakleia Lynkestis, heute Bitola

Münzen in Mazedonien

Münzen sind mit den Werten zu 1, 2, 5, 10 und 50 Mazedonische Denar im Umlauf, wobei die kleinen Münzen aufgrund ihres geringen Wertes kaum noch im Umlauf sind und auch nicht mehr geprägt werden.

Auf der Vorderseite sind jeweils der Münzwert und die Währungseinheit geprägt.

1 Denar: Schäferhund in der Sar Planina  
2 Denar: Ohridforelle   
5 Denar: Luchs
10 Denar: Mosaik eines Pfaus im Baptisterium von Stobi
50 Denar: Kopf des Erzengels Gabriel aus einer Freske des St.-Georgs-Klosters in Kurbinovo

Was Sie über Mazedonien wissen sollten

Mazedonien ist ein Binnenstaat in Südosteuropa und liegt zentral auf der Balkanhalbinsel. Es grenzt an Bulgarien, Serbien, Albanien, Kosovo und Griechenland.
Seit dem 8. September 1991 ist Mazedonien unabhängig mit der Auflösung von Jugoslawien.  
Amtssprache ist de facto Mazedonisch, auf lokaler Ebene auch Albanich, Türkisch, Romani, Serbisch und Walachisch. Die Hauptstadt ist Skopje. Staatsform ist eine Parlamentarische Republik, das Regierungssystem ist eine Parlamentarische Demokratie. Staatsoberhaupt ist derzeit Präsident Gjorge Ivanov, Regierungschef ist derzeit Ministerpräsident Emil Dimitriev.

Die Burg Skopsko Kale aus dem 6. Jahrhundert wurde aus Steinen der Stadt Scupi gebaut, die 518 bei einem Erdbeben zerstört wurde.
Acht Museen können in Mazedonien besucht werden. Zwei sind etwas besonderes, denn sie sind in Skopje im ehemaligen Hamam, einem türkischen Dampfbad und gebracht, die heute als Nationalgalerie und für Ausstellungen genutzt werden.
Zahlreiche Kirchen, Klöster und Moscheen, teilweise aus frühen Jahrhunderten gibt es zu sehen. Die älteste und auch schönste ist die Aladja-Moschee in Skopje, sie wurde ab 1438 erbaut.  Leider sind beim Erdbeben von 1963 viele wertvolle Teile zerstört worden.

Währungsentwicklung Mazedonischer Denar